Ballett Intensive November 2019

Ballet on!

Das Ballett Intensive für die Mittelstufe

Am 25. und 26. April 2020 möchten wir zusammen mit dir ein abwechslungsreiches Ballettwochenende verbringen - mit einem Kursplan, der dein Ballettherz höher schlagen lässt und deine Praxis durch ideal aufeinander abgestimmte Inhalte nachhaltig vertieft. 

An beiden Tagen starten wir unser gemeinsames Training jeweils mit einer Klasse, die dich rundum auf dein Training vorbereitet. Uns ist es wichtig, dass du zunächst Raum hast dich mental und physisch auf das Training einzustellen und aufzuwärmen - denn Qualität und Gefühl für Tanz entstehen nur dann, wenn wir unseren Körper spüren und auf allen Ebenen bereit sind, mit ihm und an Details zu arbeiten. 

Die Vorbereitung am Samstag wird durch Centering erfolgen. Die Centering-Klasse wird dir helfen, eine klare Ausrichtung und ein Gefühl für deine Mitte zu finden. Gemeinsam werden wir dafür einfache, aber effektive Übungen machen. Deine Aufmerksamkeit wird auf deinen Körper gelenkt und entfaltet sich so, dass du eine Verbindung zu deinem Core, den Gliedmaßen, dem Raum und deinem ganz persönlichen Ausdruck schaffst. Da im Tanz idealerweise alle Bewegungen aus der Mitte heraus ausgeführt werden, ist diese Stunde eine großartige Möglichkeit, in dich hinein zu spüren, dich wieder mit dir zu verbinden, aber auch neu zu entdecken, wie wertvoll das Zentrum für das allgemeine Balletttraining ist und wie du es selbst aktivieren und nutzen kannst. Am Sonntag starten wir unser Training hingegen mit einer klassischen Floor Barre Stunde.

Gut vorbereitet und aufgewärmt, geht es dann jeweils in ein zweistündiges Balletttraining. Du bekommst volle 2 Stunden, damit du wirklich Zeit hast an allem zu arbeiten, was ein professionelles Balletttraining beinhaltet und wofür im regulären Unterricht immer nur in kürzeren Abschnitten Zeit ist.

Im Anschluss an das umfangreiche Balletttraining warten an beiden Tagen weitere tolle Klassen auf dich:
Am Samstag schließt sich eine Choreografie-Klasse "Contemporary Choreography" bei Ilja an. Am Sonntag warten eine Technikklasse mit Schwerpunkt "Pirouetten" sowie eine Spitzen-Klasse auf dich. 

So hast du an einem Wochenende von Vorbereitung, Balletttraining über Choreografie, Technik und Spitze alles dabei. :)

_____________________

Du bekommst...

- Zwei intensive Tage voller Input, wertvoller Korrekturen und die Möglichkeit dein Verständnis von Balletttechnik und Tanz zu vertiefen
- Training bei hochqualifizierten Dozenten mit jahrzehntelanger Erfahrung auf hohem Niveau
- Aufeinander abgestimmte Unterrichtsinhalte für maximal intensives Arbeiten 
- 120 min Trainingseinheiten mit dem gesamten Repertoire einer professionellen Balletttrainingseinheit
- Alles, was das Herz begehrt: Centering, Floor Barre, Balletttraining, Choreografie, Technik- und Spitzentraining

_____________________

Das Ballett Intensive Dozententeam

Sylke Damerau
Sylke erhielt ihre Ausbildung im klassischen Ballett nach dem Waganowa-System in ihrer Geburtsstadt Flensburg sowie am Stadttheater Augsburg. Danach tanzte sie drei Jahre am Theater Augsburg und in der freien Szene München, bevor sie das Angebot bekam und wahrnahm in Bayern eine eigene Schule zu eröffnen. Somit leitet sie mittlerweile nun schon seit 35 Jahren ihre eigene Tanzschule. Sylke absolvierte zudem das Teaching Diploma der Royal Academy of Dance, arbeitete für die Akademie als Supervisor und begleitete als Mentorin Studenten auf ihrem Weg zum Tanzpädagogen.

Ilja Louwen
absolvierte ihre Berufsausbildung am Koninklijk Conservatorium in Den Haag mit Studienschwerpunkt "Klassisches Ballett". Nachdem sie 1987 beim Prix de Lausanne Kandidatin war, begann sie ihre Karriere beim Scapino Ballett und arbeitete anschließend u.a. als erste Solistin bei der Deutschen Oper am Rhein, dem Zürich Ballett, dem Ballets de Monte Carlo und dem Ballett Victor Ullate. Sie hat zudem in Werken von Jiří Kylián, George Balanchine, William Forsythe und Mats Ek mitgewirkt. Nachdem sie von 2003 bis 2011 als freie Tänzerin, choreographische Assistentin und Probeleiterin tätig war, konzentriert sich Ilja nun auf ihre Laufbahn als Dozentin. Mit ihrer Arbeit ist sie zu Gast auf der ganzen Welt, etwa beim Tokio City Ballett, der Hochschule für Musik und Tanz Zürich oder der Princess Grace Akademie Monaco.

Sarah Mohr
Sarah ist Lehrerin für Bewegung und Gesundheit, Dozentin für Tanz und Pilates sowie zeitgenössische Tänzerin. In Kooperation mit der Physiotherapeutin Daniella Wäbs aus Hamburg erarbeitet sie Konzepte und Vorträge, um Tänzern ein tieferes Verständnis für ihre Arbeit mit dem Körper in der Tanzkunst und ein neuen Blick für Anatomie zu vermitteln. Seit 10 Jahren unterrichtet sie Tanz in Hamburg und anderen Städten Deutschlands. An der Contemporary Dance School Hamburg leitet sie zudem jährlich alle drei Ausbildungsstufen durch ihren STOTT PILATES Unterricht in einen bewussteren, starken Umgang mit dem eigenen Körper.

_____________________

Anmeldung & Preise

Um dir einen Platz im Ballett Intensive am 25. und 26. April zu sichern, kannst du einfach eine Mail an workshops@tybas-dance.com schreiben oder dich direkt bei uns im Studio anmelden. 
Bitte geb uns bei der Anmeldung Bescheid, ob du an beiden Tagen oder einem Tag des Ballett Intensives teilnehmen möchtest - und bei einem Tag, an welchem. Anmeldeschluss ist der 15.04.2020.

Preise
Aufgrund des ineinander greifenden und aufbauenden Kursplans können bei diesem Ballett Intensive nur ganze Tage (keine Einzelklassen) gebucht werden.
Die Tagespreise beinhalten jeweils alle aufgeführten Klassen/Tag:

2 Tage: 199€
1 Tag: 109€ 


Level
Alle Klassen des Ballett Intensives richten sich an das Level "Mittelstufe".

_____________________

Das Programm im Detail:
und zum Download.

Flyer1
Flyer2

Die Workshops finden ab 12 Teilnehmern pro Tag statt. 

Eine Anmeldung ist verbindlich. Solltest du aus irgendwelchen Gründen nicht teilnehmen können, kannst du einen Ersatz stellen, der deinen Platz und damit den Beitrag übernimmt. Ansonsten fallen für dich die ursprünglichen Kosten in voller Höhe an. Ein Krankheitsfall ist durch ein entsprechendes Attest nachzuweisen. In diesem Fall und nur mit Nachweis eines Attests sind 25 % des jeweiligen Beitrages als Aufwandsgebühr fällig. Ohne ärztlichen Nachweis ist der Beitrag in vollem Umfang zu leisten. Umbuchungen innerhalb des Workshops müssen in schriftlicher Form erfolgen und bedürfen einer Bestätigung.