Unsere Community Sessions

Inspiration, Gemeinschaft & urbane Tanzliebe

Zusammen trainieren, zusammen ausprobieren, zusammen kreieren, zusammen Spaß am Tanz haben – genau darum geht es in unseren Community Sessions.

In unseren Community Sessions kommen Urban Tänzer aus den verschiedensten Sparten für ein freies Training zusammen. Freies Training bedeutet, dass kein regulärer Tanzunterricht mit Lehrer auf dich wartet sondern ein gemeinsames urbanes Tanz-Event, das dir das echte urbane Tanzgefühl vermittelt. Du erfährst und erlebst quasi wie urbaner Tanz im echten Leben in der Szene getanzt und zelebriert wird. Alle lernen voneinander, alle tanzen zusammen, probieren sich aus und üben neue Moves. Der urbane Tanz wird mit Leben gefüllt und es entsteht ein geschützter Ort, der Raum gibt gemeinsam Neues entstehen zu lassen, zu jammen und kreativ zu werden.

Bei den Tybas Community Sessions ist jeder herzlich willkommen: alle Tybas Schüler, deren Herz für die urbanen Tanzstile schlägt oder die aus anderen Tanzstilen kommen und es einfach mal ausprobieren wollen; genauso wie alle urbanen Tänzer aus Hamburg oder jene, die gerade in Hamburg zu Besuch sind. Unsere Sessions sind für jeden offen. :)

Jeder, der neugierig ist und Lust hast, kann einfach an den untenstehenden Termin vorbeikommen (ohne Voranmeldung).

________________

Die ersten Termine der Tybas Community Sessions:

Aufgrund der aktuellen Lage können wir den Startzeitpunkt unserer Community Session noch nicht 100% absehen. Die ersten angedachten Termine sind:
Freitag, der 08.05.2020
Freitag, der 05.06.2020
Jeweils von 21.15 Uhr bis ca. 23.00 Uhr.

Der Eintritt beträgt 3€/Session.

Begleitet werden unsere Community Sessions von unserer Dozentin Gifty. Sie steht euch vor Ort für alle Fragen zur Verfügung und wird euch untereinander bekannt machen. :)

________________

FAQs 

Muss ich Mitglied bei Tybas sein, um teilnehmen zu dürfen?
Nein, jeder Tänzer ist willkommen, egal ob er bei Tybas trainiert, woanders trainiert oder nur kurz in Hamburg zu Gast ist.

Muss ich ein bestimmtes Level oder besondere Erfahrungen haben?
Es ist natürlich von Vorteil, wenn du schon mal getanzt und idealerweise über einen längeren Zeitraum trainiert hast. Du bist aber auch dann willkommen, wenn du einfach mal reinschnuppern und etwas Neues ausprobieren möchtest. 

Das Konzept einer Community Session kommt aus dem HipHop: Tänzer kommen zusammen, oft ist noch ein DJ dabei und es wird einfach getanzt. Bei uns gibt es (noch) keinen DJ, aber getanzt wird natürlich in jedem Fall. :) Nur weil das Konzept seine Wurzeln im HipHop hat, sind die Tanzstile in einer Community Session jedoch nicht auf HipHop begrenzt. Es kommen diverse urbane Tanzstile zusammen. Je mehr verschiedene Stile du in den Sessions lernst und in deinen eigenen Tanz integrierst, desto besser kannst du eine vielseitige und gleichzeitig individuelle Körpersprache im Tanz entwickeln. 

Generell geht es in den Sessions nicht um Leistung, sondern um die Freude am Tanzen und das Tanzen gemeinsam zu teilen. In den Sessions kannst du sowohl Freestyle üben als auch an speziellen Moves feilen, dir Tipps holen und dich von und mit anderen inspirieren lassen. Lass dich vom Wort „Freestyle“ nicht abschrecken. Du hast bei uns die Möglichkeit, dich dem Freestyle langsam zu nähern, es zu testen. Wir sind sicher, du wirst es lieben, wenn du den Zugang dazu gefunden hast. 

Unsere Community Sessions sind ein sicherer Ort und Raum, um dich auszuprobieren und besser kennenzulernen. Jeder fängt da irgendwie bei Null an. Also komm gerne vorbei, egal, wieviel Erfahrung du schon hast.

Was ziehe ich an?
Einfach das, worin du dich wohl fühlst und was dich in deinem Feeling für deinen Tanz unterstützt. Wichtig ist nur, dass du keine Straßenschuhe und keine Schuhe mit schwarzen oder färbenden Sohlen trägst, da wir weiße Tanzböden haben, die sehr empfindlich und aufwändig in der Reinigung sind. Die Community Sessions können nur dann weiterhin stattfinden, wenn sich alle an diese Regel halten.

Kann ich meine eigene Musik mitbringen?
Klar, bring gerne Songs mit, zu denen du tanzen oder trainieren willst. Ihr sprecht euch einfach untereinander ab, wer welche Musik wann abspielt. Im Zweifel ist Gifty als Ansprechpartnerin da und kann darauf achten, dass für jedes Genre etwas dabei ist. 

Du kannst dein Handy oder Laptop direkt an unsere Musikanschlage anschließen. Ein Chinch-Kabel (Kopfhörerkabel) ist vorhanden, bei manchen Handys ist mittlerweile ein Adapter nötig - hab den gern dabei.

Muss ich mich vorher anmelden oder bin ich vertraglich gebunden?
Nein, du kannst einfach vorbeikommen. Um 21:30 Uhr startet die Session und Gifty wird etwa 15 min vorher da sein. Du zahlst bei ihr 3 Euro Eintritt in bar und kannst loslegen. Du kannst aber auch später dazu stoßen. Die Session geht bis 23:00 Uhr. Es gibt keinerlei vertragliche Verpflichtungen. Du zahlst nur, wenn du auch da bist. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. 

Wie oft findet die Session statt?
Zunächst einmal finden 3 Termine statt, am 3.4., 8.5. und 5.6., mit dem Ausblick die Community Session einmal im Monat, immer am ersten Freitag des Monats stattfinden zu lassen.

Für welche Tanzstile ist die Session gedacht?
Grob gesagt: für alles, was aus dem Urban Bereich kommt oder annähernd damit zusammenhängt. Es gibt aber keine Regel oder feste Definition und an sich kann jeder Stil mitgebracht und integriert werden. Es wird zu Funk, HipHop und House Musik trainiert.

Ich war noch nie bei einer Session und habe ehrlich gesagt etwas Angst, hinzugehen. Was wird mich erwarten?
Alles, was man noch nie gemacht hat, kann Angst oder Nervosität hervorrufen. Das ist vollkommen normal. :) Lass dich davon nicht abhalten. Du bist in unseren Sessions zu nichts verpflichtet. Du kannst gerne auch gegen Eintritt einfach erstmal nur zuschauen und ein Gefühl bekommen. Du wirst sehen: alles ergibt sich ganz von selbst. Du musst nichts Bestimmtes vorbereiten, du musst nichts leisten. Du darfst einfach nur da sein und schauen, worauf du Lust hast. Gifty ist in jedem Fall deine Ansprechpartnerin. Sag ihr einfach, dass du neu bist. Sie wird dich den anderen vorstellen, ein Auge auf dich haben und dir eine kleine Einführung geben. 

Tipp: verabrede dich gerne mit anderen Tänzern, zum Beispiel mit Teilnehmern aus deinem Kurs und kommt das erste Mal zusammen. Aber auch alleine bist du herzlich willkommen und wirst sehr schnell feststellen, dass du alles andere als alleine bist, sondern direkt dazu gehörst.